MobiTEC beim Münchner Inklusionstaxitag

Harald Damaschke, Gründer des Unternehmens MobiTEC, zeigte in einer kurzen Präsentation, wie vielfältig die von seinem Unternehmen machbaren Umbauten ausfallen können. Das am häufigsten umgerüstete Fahrzeug mit Heckausschnitt sei nach wie vor der VW Caddy. Die günstigen Umbauten fangen bei dem Fahrzeug bei deutlich unter 10.000 Euro an. Immer mit der größtmöglichen Flexibilität der Fahrzeuge im Auge stellte Damaschke auch klar, dass sich die Umbauten im Bereich des Sonderfahrzeugbaus bewegen und sich fast jeder Umbau von einem anderen unterscheidet. Dass die Firma MobiTEC auf die Wünsche ihrer Kunden eingeht, wird auch durch die Vielzahl der möglichen Umbauten klar. Ein ganz besonderes Beispiel stellte der zum Inklusionstaxi umgerüstete Nissan e-NV200 dar, welcher das Inklusionstaxi mit einem E-Taxi verbindet. (Text: Taxi Times)

Neben dem Nissan e-NV 200 wurde auch der Citroen Jumpy L2 als Heckausschnitt ausgestellt.

Um den Bericht vollständig zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link

Zurück