Fahrhilfe - Handbediengerät

Ein Handbediengerät ist eine Gas– und Bremssteuerung, die dem Fahrer das Betätigen von Gas und Bremse mit der Hand ermöglicht. Gas– und Bremsfunktionen werden an einem Hebel übertragen, der sich neben dem Fahrersitz befindet. Die Handbedienung ist standardmäßig auch mit einer komfortablen Arretierung ausgestattet, die je nach Fahrzeugtyp zum Starten oder zum Wählen der Fahrstufe benötigt wird.

Dabei wird zwischen einem Dreh-Drück-System und einem Zieh-Drück-System unterscheiden: Zum Gasgeben wird der Heben entweder zum Fahrer gezogen oder gedreht. Gebremst wird dabei immer mit einem Druck nach vorne.

Die genannten Handbediengeräte sind immer tunnelseitig neben dem Wählhebel montiert, aber auch andere Varianten sind je nach Behinderung möglich.